Lernen Sie unser Franchisekonzept kennen

Die Coop Pronto Shops mit oder ohne Tankstelle werden im Franchisesystem geführt. Die Coop Mineraloel AG stellt ihr erfolgreiches Franchisekonzept an Franchisepartner zur Verfügung, welche in eigener Verantwortung ein selbstständiges Unternehmen führen.

Beim Coop Pronto Franchisekonzept handelt es sich um eine enge Zusammenarbeit zwischen der Coop Mineraloel AG als Franchisegeberin und dem Franchisepartner als Franchisenehmer-Gesellschaft. Die Franchisegeberin stellt dem Franchisepartner gegen Entgelt das Recht zur Verfügung, Güter und Dienstleistungen unter der Marke Coop Pronto zu verkaufen.

Die Coop Mineraloel AG als Franchisegeberin verleiht unseren Franchisepartnern das nicht-exklusive; jedoch persönliche und nicht übertragbare Recht, im eigenen Namen unter Berücksichtigung aller betriebswirtschaftlichen Grundsätze einen Coop Pronto Shop mit oder ohne Tankstelle zu betreiben.

Lernen Sie die vielseitigen Aufgaben eines Shopunternehmers kennen und schauen Sie sich den folgenden Film an.

SU_Handshake_Teaser.jpg

Bewerbung als Franchisenehmer bei Coop Pronto

Sie sind am Coop Pronto Franchisesystem interessiert? Dann bewerben Sie sich bei uns!

Mehr erfahren

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung im Detailhandel?

Sind Sie eine Persönlichkeiten mit hohem, unternehmerischem Denken/Handeln, haben Sie eine Ausbildung im Detailhandel und Erfahrung im Lebensmittelbereich sowie ausgewiesenes betriebswirtschaftliches Wissen? – Dann bietet Ihnen das Coop Pronto Franchisekonzept eine ausgezeichnete Möglichkeit zur erfolgreichen Selbstständigkeit.

Grundsätze unserer Partnerschaft
  • Wir stellen unseren Partnern das erfolgreiche Coop Pronto Franchisekonzept und das dazugehörende Know-how zum Betrieb eines Coop Pronto Shops mit oder ohne Tankstelle zur Verfügung.
  • Wir unterstützen unsere Partner mit intensiven Beratungen sowie internen und externen Schulungen.
  • Wir stellen den Coop Pronto Shop schlüsselfertig und eingerichtet zur Verfügung.
  • Für die Nutzung des Coop Pronto Shops und des Franchisekonzeptes bezahlen unsere Partner eine sogenannte Franchisegebühr (Pachtzins).
  • Bei Coop Pronto Shops mit Tankstelle verpflichten sich unsere Partner, gegen Erhalt einer Provision die Coop Tankstelle nach unseren Vorgaben zu bewirtschaften.
  • Unsere Partner üben Ihre Tätigkeiten als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen im eigenen Namen, unter Berücksichtigung aller betriebswirtschaftlichen Grundsätze aus.
  • Unsere Partner stellen als Arbeitgeber das notwendige Personal in eigenem Namen ein und führen die Mitarbeitenden.
Wir bieten
  • Einzigartiges Konzept mit dem Marktführer im Convenience- und Treibstoffmarkt
  • Solide und flexible Partnerschaft mit einer Coop Tochterfirma
  • Sorgfältig ausgesuchte Coop Pronto Shops an gut frequentierten Lagen
  • Sortimentsmix aus Coop- und Markenartikel mit Schwergewicht Frische
  • Eine umfangreiche Belieferungslogistik
  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis bei unseren Sortimenten
  • Kundenbindungsprogramme wie Supercard und weitere Aktivitäten
  • Coop Pronto Brand mit starkem Image
  • Schulung, Ausbildung und intensives Coaching

     

Aktuelle Shopunternehmer/innen berichten

Tabita Melino: «Die Kunden sind wahnsinnig nett.»
Foto: Heiner H. Schmitt

Im relativ neuen Coop Pronto Shop in Frenkendorf packt Geschäftsführerin Tabita Melino gerne auch selber an.

Der seit März letzten Jahres eröffnete Coop Pronto Shop in Frenkendorf liegt im Industriegebiet, an der Strasse zwischen Liestal und Basel. Arbeiter aus der Gegend machen hier ihre Kaffeepause, aber auch viele Lastwagenfahrer halten hier. Die Fläche ist ideal zum Wenden. «Ich bin sehr dankbar, diesen grossen Platz zu haben», sagt Tabita Melino, die immer zu Spässen aufgelegt ist. Ihre gute Laune färbt auf die Kunden ab. Und umgekehrt. «Die Kunden sind wahnsinnig nett. Dank vielen Stammkunden bleiben die Gespräche auch nicht nur oberflächlich.» Tabita Melino, die aus dem Detailhandel stammt und vorher Filialleiterin im Coop Pratteln war, stemmt den Coop Pronto Shop mit fünf anderen Personen. «Zeit ist Mangelware», gibt sie zu. Aber sie sei sehr froh, habe sie diesen Schritt in die Selbstständigkeit getan. Besonders gut läuft es am Morgen früh, um die Mittagszeit, gegen Feierabend und an den Wochenenden. Dies auch «dank meinem tollen Team». Nur im Miteinander sei die Arbeit wirklich befriedigend.

Ania Beites: «Ich mag die Kundschaft und das ganze Organisieren»
Die ganze Region profitiert: Ania Beites in ihrem Coop Pronto Shop mit Tankstelle in Fully, Kanton Wallis. Foto: Thomas Andenmatten

Seit der Eröffnung im Oktober 2015 leitet die 28-jährige Ania Beites den Coop Pronto Shop mit Tankstelle in Fully. «Ich habe seit der Eröffnung viele positive Reaktionen erhalten», erklärt sie. Die Leute kommen von Fully, aber auch aus der Umgebung, von Charrat, Saxon oder Saillon. «Die ganze Region profitiert davon».

Die Besucherzahl sei hoch, besonders am Morgen zwischen 6 und 8 Uhr, um die Mittagszeit und abends wieder bis 21 Uhr. «Am meisten Kunden haben wir an den Sonntagen.» Im Winter sind dann auch vermehrt Touristen anzutreffen. Ania Beites arbeitet am Morgen früh, macht dann eine lange Mittagspause und ist abends wieder vor Ort.

Dass die Coop Pronto Shops neu durch die regionalen Verteilzentren beliefert werden, habe zu gewissen Umstellungen geführt, an die sich das 12-köpfige Team noch gewöhnen müsse. Doch das mache die Arbeit spannend und abwechslungsreich. «Ich mag die Kundschaft und das ganze Organisieren», sagt Ania Beites, die in ihrer Freizeit gerne das Tanzbein zu lateinischen Klängen schwingt.

Urs Kläger: «Wir sind wie ein Quartierladen, da wir fast schon in der Agglomeration liegen.»
Foto: Daniel Ammann

Die Kaffeemaschine mit dem Coffee to go hält Shopunternehmer Urs Kläger für einen tollen Mehrwert.

Besonders im Winter ist die Maschine im Dauereinsatz. Ansonsten verkauft Urs Kläger in seinem Coop Pronto Shop mit Tankstelle besonders Frischeprodukte: Früchte und Gemüse, Convenience-Produkte, Brot und Backwaren.

Dank des update-Fitness-Studios oberhalb der Tankstelle habe man auch im Winter immer eine hohe Frequenz. 12–13 Mitarbeiter arbeiten neben Urs Kläger, der immer die Frühschicht übernimmt. «Wir sind wie ein Quartierladen, da wir fast schon in der Agglomeration liegen.»

Der gelernte Metzger hat 20 Jahre lang bei Coop gearbeitet, bevor er beschloss, noch etwas anderes zu wagen. Bereut hat er den Entscheid nie. «Ich habe immer etwas dazugelernt. Die Firma ist dieselbe, aber in den Coop Pronto Shops sind die Strategien ganz anders.»

Am 1. November feiert der Coop Pronto Shop mit Tankstelle an der Fürstenlandstrasse sein 10-jähriges Bestehen. Urs Kläger war von Anfang an dabei. Happy birthday!